19/01
2022
By Marika Moga
Allgemein
14

Was beim Füttern von Möhren und Äpfeln etc. zu beachten ist

Möhren, Rüben, Äpfel, rote Beete u. ä. gelten wie Gras als Saftfutter und sind ein natürlicher Bestandteil einer gesunden Pferdefütterung. Solche Futtermittel haben einen hohen Wassergehalt, besitzen einen geringen Rohfaseranteil, sind gut verdaulich und weisen in der Regel nur eine geringe Haltbarkeit auf. Gerade in der Winterzeit, wenn die Pferde nicht mehr auf die Wiesen können, sollte man die tägliche Ration z. B. mit Möhren und Äpfeln aufwerten.

Allgemein

Newer Posts 1 / 30 Older Posts
Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com