Impfung beim Pferd

Um die Gesundheit eurer Pferde zu gewährleisten gehört auch eine gewisse Gesundheitsvorsorge zu den Aufgaben eines Pferdebesitzers. Darunter fällt auch das Impfen. Warum sollten eure Pferde aber überhaupt geimpft werden und vor allem wogegen?

Anzeige
center>

Warum überhaupt impfen?

Bei der Impfe werden abgetötete oder abgeschwächte Erreger in den Pferdekörper verimpft, damit das Immunsystem des Pferdes daraufhin sogenannte Antikörper, also eine Art Schutzpatrouille gegen die Vieren und Erreger bilden kann. Das ist besonders wichtig, wenn man mit dem Pferd regelmäßig an Turnieren teilnimmt, weil euer Pferd da mit vielen weiteren fremden Pferden in kontakt kommt. In fremden Pferdebeständen können andere Erreger hausieren, die auf euer Pferd übergehen können. Falls euer Pferd dann keinen Impfschutz hat, wird es sich schneller anstecken und starke Symptome haben, weil es keine Antikörper gebildet hat. 

Aber auch wenn euer Pferd dem Turniertrubel nicht ausgesetzt ist, solltet ihr keinesfalls auf eine Impfung verzichten, denn auch durch kleine Urlaubsausflüge, auswärtige Trainingseinheiten oder neue Pferde am Stall können eure Pferde mit Krankheitserregern in Berührung kommen.

Gegen was wird geimpft?

Alle Turnierpferde müssen gegen Influenza geimpft sein. Influenza ist eine Art Pferdegrippe und diese Virus-Erkrankung betrifft den gesamten Atmungsapparat des Pferdes. Nach erfolgreicher Grundimmunisierung sollte diese Impfung alle 6 Monate aufgefrischt werden.

Ab dem 01.01.2023 hat die FN auch eine Impfpflicht für den Herpes-Impfstoff festgelegt. Der Herpes-Virus ist eine vielfältige Virus-Erkrankung und äußert sich unter anderem auch durch Lahmheitserscheinungen des Bewegungsapparates. Anders als bei dem Influenza-Virus sind 80 Prozent der Pferde träger des Erregers, der dann allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen ausbricht. Ein weiter verbreiterter Stamm des Herpes-Virus betrifft hauptsächlich lebensschwache Fohlen und sorgt für Fehlgeburten bei hochträchtigen Stuten. Deswegen ist die Herpes-Impfung bei Züchtern eigentlich ein “Must-Have”. Die Herpes-Impfung schützt allerdings kein einzelnen Pferd vor der Erkrankung, sondern minimiert das Risiko, dass das geimpfte Pferd für den Ausbruch der Erkrankung verantwortlich ist. Es scheidet durch die Impfung weniger Vieren aus und eine Infektion anderer Pferde wird dadurch unwahrscheinlicher. Somit sollte bei der Herpes-Impfung immer der gesamte Pferdebestand geimpft werden.

Und dann sollte euer Pferd noch unbedingt gegen Tetanus geimpft werden, denn diese Impfung schützt euer Pferd gegen Wundstarrkrampf. Das ist eine bakterielle Infektion, welche die Muskeln steuernden Nerven schädigt und häufig zum Tod des Tieres führt. Die Bakterien befinden sich in der Umgebung, vor allem im Boden und gelangen über eine offene Wunde in den Organismus des Pferdes. Diese Impfung dient also dem Eigenschutz eures Pferdes und ist laut Tierschutzverordnung sogar vorgeschrieben. Nach einer erfolgreichen Grundimmunisierung sollte die Impfung alle zwei bis drei Jahre aufgefrischt werden.

Sollte euer Pferd also geimpft werden?

Auf diese Frage antworten wir ganz klar mit einem Ja! In jedem Fall ist euer Pferd gegen Tetanus zu impfen und gegen Influenza sollte euer Pferd, nach Ermessen der Ansteckungsgefahr, auch geimpft sein. Haltet ihr eure zwei Pferde allerdings an eurem Haus in einem Bereich fernab vom Turnier- und Trainingsalltag und unternehmt keine Ausflüge, bei denen sie, oder ihr als Besitzer in Kontakt mit anderen Pferde kommen, dann könnt ihr eventuell auf die Influenza-Impfung verzichten. 

Um euer Pferd nach der Impfe bestmöglich zu unterstützen, solltet ihr es 2-3 Tage schonen, weil sich das Immunsystem mit den verimpften Viren auseinandersetzt und den Körper schwächt. Außerdem könnt ihr nach der Impfung eine kleine Entgiftungskur geben, damit zusätzlich die Organe entlastet werden. Dafür eignet sich die Kräuterkur von Lexa für Leber und Niere besonders gut.

Sind eure Pferde schon geimpf? Und was haltet ihr von der neuen Impfpflicht gegen Herpes für Turnierpferde? 

Interessiert dich das Thema der Pferdegesundheit? Dann schau gerne auch in 👉 diesem Beitrag über “den Fellwechsel beim Pferd” vorbei.

 

 

Posts published: 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com