Anhängerführerschein – ja oder nein?

Immer wieder lese ich bei Facebook oder höre woanders Diskussionen, ob man mittlerweile noch einen Anhängerführerschein braucht oder nicht. Um endlich Klarheit zu schaffen, haben wir uns intensiv damit beschäftigt.

Erst seit 1999 wurden die Regeln der Führerscheine geändert. Dies hat den Grund, dass eine EU-Verordnung EU-Richtlinien vorsah. So wurden aus allen Führerscheinklassen internationale Klassen.  Alle die vor 1999 ihren Führerschein gemacht haben, können ohne Bedenken einen Anhänger ziehen. 

Anzeige

Welchen Anhänger darf ich mit der Führerscheinklasse B ziehen?

Mit der Klasse B, also dem normalen Autoführerschein darf ich einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 750 kg ziehen. Dabei darf aber das Auto mit Anhänger (also die Gesamtmasse des Zuges) nicht mehr als 4250kg wiegen. 
Sollte der Anhänger schwerer als 750kg sein, ist dies nicht direkt ein Problem. In diesem Fall darf der Anhänger und das Auto das zulässige Gesamtgewicht von 3500kg nicht überschreiten. 

Was ist der Führerschein B96?

Dieser Führerschein ist ähnlich wie die Klasse B. Wer den Führerschein B96 macht, kann von da an ein Gespann mit der zulässigen Gesamtmasse von 4250kg ziehen. ABER da es sich um die zulässige Gesamtmasse handelt, ist es nicht das Gewicht welches tatsächlich gezogen werden darf. Ihr müsst hierzu das zulässige Gesamtgewicht eures Autos nehmen (findet man im Fahrzeugschein) und rechnet dieses von den 4250kg ab. Das Ergebnis welches ihr erhaltet ist das Gewicht, welches gezogen werden darf, wenn das Leergewicht (steht ebenfalls im Fahrzeugschein) eures Autos nicht überschritten wird. Zudem darf die Anhängelast eures Autos ebenfalls nicht überschritten werden.

Beispiel: Ein Auto hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 2200kg und ein Leergewicht von 1705kg. Rechnet man dieses von den 4250kg runter bleiben 2050kg. Diese Gewicht überschreitet allerdings das Leergewicht von 1705kg des Autos. Also darf  auf Grund des Autos nicht soviel gezogen werden wie möglich wären.

Was ist der Führerschein BE?

Wer zuätzlich zu dem Führerschein B den Führerschein BE macht, ist berechtigt einen Anhänger mit bis zu 3500kg zu ziehen. Dazu darf man dann bis zu 8 Personen im Auto oder Transporter fahren. Voraussetzung ist natürlich dass es genügend Sitzplätze gibt  😉 

Ist der Führerschein BE für Reiter sinnvoll?

Ich persönlich muss diese Frage mit einem deutlichen JA beantworten. Viele Pferdeanhänger wiegen um die 750kg. Rechnen wir ein normales Pferd mit ca 600kg dazu, sind wir bereits bei 1350kg, nur für den Anhänger mit Zuladung. Bei zwei Pferden auf dem Anhänger sind es schon 1950kg. Für alle mit dem B96 Führerschein bedeutet das, je nach Auto, das sie mit Glück ein Pferd ziehen können. Wer hingegen den BE Führerschein hat, kann bedenkenlos bis zu 3500kg an das Auto hängen. Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, welche Anhängelast das Auto hat. Bei manchen Kombis  liegt die Anhängelast unter 3500kg.

Wer also ohne dauernd rechnen und ohne sich ständig Gedanken machen müssen, sein Pferd transportieren möchte, sollte den BE Führerschein machen. Damit seid ihr auf der sicheren Seite, auch wenn es mal ein neues Auto gibt 😉 

Und noch etwas was mir auf dem Herzen liegt: ich finde es traurig dass gelernte Pferdewirte ohne diesen zusätzlichen Führerschein kein Pferd ziehen dürfen! Das sollte in ihrer Ausbildung integriert sein. Findes es ist das A und O dass ein Pferdewirt ein pferd transportieren darf, sei es in oder nach der Ausbildung….

 

 

Die fröhliche Turniereiterin Tanita Schwerdt ist seit August 2015 dabei. Im Stall aufgewachsen, weiß sie genau was benötigt wird. Egal ob für Pferd oder Reiter. Sie bringt jeden Tag gute Laune mit und ist für alle Aufgaben schnell zu begeistern.
Posts published: 25

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com