Lammfell richtig waschen

Lammfell richtig waschen ist keine große Kunst, sollte jedoch immer gut beachtet werden um lange Freude an den Lammfellprodukten zu haben.

Als Fachgeschäft verkaufen wir Mattes Lammfellartikel. Für uns persönlich die besten Echtfell-Produkte auf dem Reitsportmarkt. Doch um lange Freude an der tollen und einzigartikel Qualität der Schabracken, Sattelgurte und Fellschonern zu haben, ist das richtige Waschen und die Pflege der Lammfellprodukte das A und O. Die hochwertigen Reitsportartikel aus Lammfell werden es danken durch eine sehr lange Haltbarkeit dem Pferd sowie auch Reiter viel Freude bereiten. 
Lammfell richtig waschen und pflegen ist nicht viel Aufwand, versprochen…

 

Warum Lammfell richtig waschen & pflegen

Zu erst möchten wir euch einen kurzen Überblick über die Funktionen von echtem Lammfell geben. Um die einzigartigen Funktionen und Vorteile zu erhalten ist natürlich die richtige Pflege und das Waschen sehr wichtig. 

👉 Gute Druckverteilung
Lammfell hat eine ideale Mischung aus Wolleinheit, Wolldichte und Standfestigkeit

👉 Reduziert Reibung
Die Aufrecht stehenden Wollfasern verhindern Reibung oder Scheuern am Pferd

👉 Sehr atmungsaktiv
Aufgrund der offenen Wollstruktur kann die Luft ungehindert zwischen den Wollfasern zirkulieren

👉 Temperaturausgleichend
Echtes, hochwertiges Lammfell eigent sich optimal für den Einsatz im Winter sowie auch SOMMER !! Echtes Lammfell erhitzt nicht. 

👉 Antibakteriell
Das Fell besteht zu 100% aus Eiweißproteinen und bietet so keinen Nährboden für Viren und Bakterien. Deshalb wirkt es antibakteriell und ist besonders sanft für den Körper.

Da Mattes Lammfellprodukte eine Herzensangelenheit von uns sind und wir diese Produkte sehr viel verkaufen ist es uns sehr wichtig, dass unsere Kunden und ihre Pferde lange Freude daran haben. Wir betreiben auch eine Deckenwäscherei und oft werden uns schlecht gepflegte Lammfellprodukte zur Reinigung gebracht.
Zu oft sehen wir Lammfellgurte oder auch Lammfellschabracken, die leider noch gar nicht sooo alt sind aber ausgetrocknetes oder kaputtes Fell aufweisen oder nur so stehen vor Dreck und Schweiß 😞! Wir fragen uns immer wieder WARUM und wie kommt das ?? Warum gebe ich so viel Geld für diese tollen Produkte aus und pflege sie nicht richtig?!?

Durch das Waschen entfernen wir sowohl Talg und Ammoniak und den aggressiven Schweiß Eures Pferdes, als auch Schmutz aus den Produkten. Durch anschließendes Trocknen, vorzugsweise im Wäschetrockner oder im Schatten an der frischen Luft, wird die Lammwolle wieder flauschig und das Leder bleibt weich und auch geschmeidig und widerstandsfähig.

 Lammfellhalfter & Fellschabracken sollten stets gut gewaschen werden

 

Lammfell hat eine selbtsreinigende Funktion


Lammfell als Naturprodukt hat (bis zu einem gewissen Punkt) eine selbstreinigende Funktion. Staub, feuchter Dreck und Pferdefell kann einfach abgeklopft oder mit einer ganz weichen Bürste abgebürstet werden. Wir nehmen dafür gerne die Magic Bush Soft. Bitte nicht das nasse Lammfell bürsten. 

Durchs Reiten kommt das Fell mit Schweiß in Kontakt. Gerade jetzt im Sommer schwitzen die Pferde schnell und so verlangt die Arbeit am Pferd dem Fell Höchstleistungen ab. Lammfell nimmt Feuchtigkeit auf, jedoch auch nur bis zu einem gewissen Grad. Durch die Benutzung am Pferd muss es eine große Mengen Schweiß aufnehmen. Das kann es bis zu einem bestimmen Punkt, und dann sollte es wieder gewaschen werden. Das Leder, auf dem das Fell gewachsen ist, wird durch Schweiß angegriffen und immer brüchiger. Durch grobes Kämmen wird stark an einzelnen Fellfasern gezogen und diese lockern sich. Schlimmstenfalls lösen sich ganze Fellbüschel und Fell kann ausgehen. Es entstehen Löcher. Auch kann das Leder darunter wird hart. 

Echtfell und Leder sollte niemals in der Sonne oder nähe von Kamin/ starker Hitze getrocknet werden. So trocknet es völlig aus. 

Um lange Freude an seinem Lammfell zu haben, sollten dieses einmal mehr als zu wenig gewaschen werden! Das heißt im besten Falle hat man für Lammfellgurte einen Wechselbezug parat und bei Sattelunterlagen eine alternative Lammfellschabracke oder Satteldecke um es oft genug zu waschen.

Warum waschen?

Nach dem Benutzen sollte es unter dem Sattel weg und gut an der frischen Luft trocknen können. Bloß nicht feucht einpacken und nicht trocknen lassen. Trifft Lammfell auf frische, sauerstoffhaltige Luft, entfaltet es selbstreinigende Effekte, ist hygienisch und wirkt wieder antibakteriell. Zu häufiges Waschen ist daher nicht notwendig, jedoch alle paar Wochen sollte es gewaschen werden.
Viele Kunden fragen uns; WIE OFT?? Das hängt natürlich davon ab;
– wie nutze ich es?
– wie lange nutze ich es?
– wieviel schwitzt mein Pferd?

Vielreiter, z.b. Berufsreiter, die einen Sattel mit Lammfellschabracke für mehrere Pferde nutzen, sollten es wöchenlich waschen. 

Womit Lammfell waschen?

Es sollte IMMER gutes Lammfellwaschmittel sein. bitte auch da nicht an der falschen Ecke sparen. Wir empfehlen immer das MELP von Mattes. Für uns mit das beste Lammfellwaschmittel. Normale Waschmittel enthalten meistens Bestandteile, welche die Wolle und das Leder schädigen. Auch Wollwaschmittel sind so konzipiert, dass sie wohl für Wolle geeignet sind, welche entsprechend gegen Verfilzen behandelt sind, wie die allermeisten Wollartikel heutzutage. Deshalb ist auch hier eine Schädigung des natürlichen Lammfelles nicht ausgeschlossen. Die Wolle wird mit der Zeit spröde und verfilzt, zudem kann sich das Leder verhärten und brechen

Mattes Lammfell Waschmittel Melp ist ein Konzentrat, daher sehr ergiebig. Es ist ein Spezialwaschmittel für Lammfellartikel, Leder und alle Schaffellartikel. Es ist ökologisch hergestellt, daher auch sanft zur Umwelt. 
Bei MELP hat der E.A. Mattes in seiner Zusammensetzung exakt auf unsere Lammfellprodukte abgestimmt. Es ist hochkonzentriert, biologisch abbaubar und enthält die gleichen Stoffe, die Mattes auch in der Produktion benutzt. Besonders hervorzuheben sind die rückfettenden Eigenschaften von MELP: Dadurch bleibt die Wolle widerstandsfähig und elastisch, das Leder wiederum geschmeidig – selbst nach vielen Wäschen.

Pro Lammfellartikel wird nur 50-100 ml verwendet. 

Wie Lammfell waschen ?

Lammfell kann man beruhigt in der Waschmaschine bei 30°C waschen. Unser Tipp: Wollwaschgang und evtl. mit extra Wasserzugabe, denn das Lammfell saugt sehr viel mehr Wasser auf als normale Wäsche.
Schleudern (nicht zu stark) ist erlaubt und in den Trockner darf es ebenfalls. Wichtig: nach der Wäsche nicht lange in der Maschine liegen lassen, gleich an einem luftigen Ort trocknen lassen, OHNE Sonne. Ab und zu gerade zupfen, ich  streiche mit der flaschen Hand oder den Fingern immer wieder drüber.
Ganz wichtig: Komplett trocknen lassen und immer wieder in Form ziehen. 

Lammfellgurte mit festem Lammfell in einem Wäschebeutel waschen um die Trommel und die Schnallen zu schonen. Bei Mattes-Gurten das Plastikteil in der Mitte und die Einlagen aus Pads und Schabracken entfernen sowie das Saddle-Fix abbauen. 

Vor dem Waschen ist zu beachten:

– Verklettet die Klettbänder ineinander.
– Entfernt alle POLY-FLEX®-Einlagen und SADDLE-FIX®.

Enge Sättel können dem Lammfell zusätzlich schaden

Bitte beachtet das ein zu enger Sattel dem Lammfell schaden kann, natürlich auch dem Pferd… Der zu enge Sattel übt einen zu hohen Druck aus – auch das Lammfell leidet an diesen Stellen! Möchtet oder müsst ihr Lammfell auf dem Pferderücken haben, sollte der Sattel immer mit Lammfell, egal ob Pad oder Lammfellschabracke, angepasst sein und die Dicke des Fells beim Anpassen berücksichtigt werden. 

Ist der Lammfellsattelgurt zu Kurz und der Ellenbogen scheuert beim Reiten am Gurt, wird auch das Lammfell an diesen Stelle dünn und kann ausfallen!

Wir hoffen dass ihr nun einen Überblick bekommen habt und die Pflege nun zur Routine wird. Habt ihr noch Fragen zu dem Thema? Welche Erfahrungen habt ihr mit Lammfell gemacht ? Schreibt uns gerne ein Kommentar und schaut doch gerne in unserem Shop vorbei, wir sind mit Begeisterung Mattes-Händler und bieten viele tolle Artikel von dem Hersteller an. https://horseland-mk.de

 

Posts published: 158

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com