Der Maulkorb für Pferde – hilfreich ?

Letztes Jahr haben wir für Euch zu Beginn der Weidesaison den Artikel “Pferde richtig anweiden” erstellt. Daher möchten wir nicht noch Mal dieses Thema aufnehmen, da es aber jedes Jahr zur fast selben Zeit ein ganz wichiges Thema ist gehen wir ein Stück weiter! Was mache ich wenn ich keine Zeit habe mein Pferd richtig anzuweiden und was tue ich bei rehegefährdeten und stark übergewichtigen Pferden? Eine tolle Lösung ist die Fressbremse/ der Maulkorb. Nicht besonders beliebt beim Pferd, …logisch 😉 Wenn ich zwischen Fressbremse und Koppelverkürzung bzw. mehr Boxenstunden entscheiden müsste, dann bin ich eindeutig für die Fressbremse. Ich kenne sehr viele Pferde die eine Fressbremse tragen, nach einer kurzen Gewöhnphase kommen alle sehr gut damit zurecht. Die Pferde stehen draußen, in der Herde, können sich nach Lust und Laune bewegen, haben Sozialkontakt und sind glücklicher. Zu beachten ist aber das der Maulkorb eine kleine Öffnung hat, durch die die Pferd saufen und leichte Mengen Gras/ Rauhfutter aufnehmen können. Man sollte aber nicht den Fehler machen den Maulkorb nur für ein paar Stunden aufzusetzen und dann das Pferd ohne weiter auf der Weide grasen lassen, da diese Pferde sich dann in der Zeit wo der Korb ab ist so richtig schön den Bauch vollhauen und das kann sehr gefährlich werden. Dann besser den ganzen Tag drauf lassen und abends das Pferd ohne Fressbremse wieder in die Box stellen und Heu dazu füttern. Der Weide- Maulkorb / die Fressbremse von Waldhausen z.B. ist ein hochwertiger, schwarzer Maulkorb aus weich unterlegtem Nylon, bewahrt Euer Pferd vor einem übermäßigem Grasverzehr auf der Weide und ist außerdem im Krankheitsfall sehr hilfreich (Rehe). Das Genickstück ist beidseitig mit Klett gesichert, wodurch ein gefährliches Hängenbleiben vermieden wird. Für eine individuelle Anpassung ist der Maulkorb am Kopfstück 5fach, stufenlos einstellbar. Der Maulkorb darf nicht zu eng sitzen, daher empfehle ich meinen Kunden im Geschäft stets den Korb etwas größer zu nehmen! Es gibt ihn in den Größen Shetty/ Pony/ Vollblut (COB) oder Warmblut (FULL). Durch das luftige Design kann das Pferd unbeschwert atmen und saufen und bietet einen optimalen Tragekomfort, auch bei hohen Temperaturen. Am Maulkorb selbst ist ein Führring angebracht. Sollte das Pferd jedoch über einen längeren Zeitraum (über die ganze Weidesaison) diesen Maulkorb tragen, ist es aus eigener Erfahrung zu empfehlen einen Schoner am Genickstück und rechts und links an den Backstücken zwei Schonener (am besten aus Lammfell) anzubringen, da sonst das Nylon nach einer gewissen Zeit scheuert und Euer Pferd an diesen Stellen kahl (im schlimmsten Fall wund) wird. Rundum geschützt mit Lammfellschonern kann das Pferd einige Zeit damit auf der Weide verbringen. In einigen Fellen, z.B. Rehe oder Kolik, kann man die Fressbremse auch in der Box drauf machen. Das kleine Loch/ die Sauf- und Fressöffnung erlaubt kleine Gras-Happen, jedoch längt sich nach 2-3 Monaten das Loch (die Pferden beißen es durch), da der Boden des Maulkorbs aus etwas festerem Gummi ist. Die Pferde können dann immer mehr Futter aufnehmen. Wenn dies der Fall sein sollte, ersetzt man lieber den alten Maulkorb gegen einen neuen. In der Regel sage ich immer; bei Pferden die von Mai bis Ende Oktober 24 Std. auf der Weide stehen, braucht man 3 Maulkörbe (je nach Pferd und Fresslust). Bei Pferden die nachts reinkommen und ohne Fressbremse in der Box stehen, benötigt man ca. 2 St. für die gesamte Weidesaison. Es gibt auch Maulkörbe ohne untere Öffnung, diese sind aber nicht zu empfehlen, 0_22886---306_722_712_300x300 da dass Pferd damit sehr schlecht saufen kann und im schlimmsten Fall im Sommer dehydrieren kann. Der “geschlossene” Maulkorb ist nur bei einer schweren Kolik zu empfehlen oder für Rehe-Pferde die kurzfristig rauskommen um nicht den ganzen Tag in der öden Box eingesperrt sein sollen. Man sollte diese Pferd aber trotzdem nie unbeobachtet lassen, denn die Maulkörbe lassen sich von Abstreifkünstlern flott ablegen. Ich staune immer wieder wenn ich einen rundum geschlossenen und perfekt angepassten Maulkorb auf der Weide liegen sehe.
Wichtig ist, das Pferd beim ersten Anlegen der Fressbremse zu beobachten. Es gibt Pferde die sich kaum dran stören, andere schmeißen sich hin und regen sich ziemlich darüber auf. Bleibt in der Nähe und beobachtet Euren Liebling wie er sich verhält: Viele Besitzer haben Bedenken was eine Fressbremse angeht und können sich nicht vorstellen dass ihr Pferd “sowas” um hat. Manche haben Angst dass ihr Schätzchen mit dem Maulkob hängen bleiben kann. Zu der Sicherheit kann ich sagen, dass es die meisten mit 2 Klettverschlüssen gibt, also ist die Gefahr gering, dass die Pferde irgendwo hängen bleiben und der Maulkorb nicht abgeht. Im Sommer besteht ja nicht nur das Risiko von Rehe. Man sieht zu oft sehr überfressene, übergewichtige Pferde auf fetten Weiden stehen… Auch dazu haben wir einen interessanten Artikel geschrieben. –> Achtung Rehe – wie füttere ich im Sommer ein Rehe-Pferd

Übergewichtige Pferde neigen zu Insulinintoleranz, Herz-, Lungen- und Gelenkserkrankungen kommen auch hinzu.

Habt Ihr andere Erfahrunge.n mit einem Maulkorb für Pferde gemacht ? Oder was denkt Ihr darüber? Berichtet uns davon, Eure Meinung ist uns wichtig!

Posts published: 203

6 comments

  1. Dinchen sagt:

    Hey,
    auch meine Pferde tragen Maulkorb.
    Im letzten Jahr hatte mein Pferd einen Reheschub, daraus wurde ECS diagnostiziert.
    Seither geht er mir nur noch mit Maulkorb auf die Weide.
    Er mag ihn nicht wirklich, aber duldet ihn. Auch vor dem Reheschub hatte er schon einen, allerdings nicht immer regelmäßig getragen.
    Er kann damit grasen, er kann Wasser trinken, er kommt damit klar.
    Anfangs wurde ich auch schräg angeschaut, wie ich dass nur machen könnte, aber sobald man sich einmal damit befasst hat, merkt man eben dass man seinem Pferd eher gutes tut als ihm zu schaden.
    Lebe am Oberrhein, unsere Wiesen sind relativ fett, was für Pferde eben schwierig zu verarbeiten ist. Natürlich gibt es Pferde die das vertragen können, bei Ponys & Kleinpferden wird es dann aber schon schwieriger.
    Deshalb pro Weidemaulkorb, wenn nötig.

  2. Dinchen sagt:

    Hey,
    auch meine Pferde tragen Maulkorb.
    Im letzten Jahr hatte mein Pferd einen Reheschub, daraus wurde ECS diagnostiziert.
    Seither geht er mir nur noch mit Maulkorb auf die Weide.
    Er mag ihn nicht wirklich, aber duldet ihn. Auch vor dem Reheschub hatte er schon einen, allerdings nicht immer regelmäßig getragen.
    Er kann damit grasen, er kann Wasser trinken, er kommt damit klar.
    Anfangs wurde ich auch schräg angeschaut, wie ich dass nur machen könnte, aber sobald man sich einmal damit befasst hat, merkt man eben dass man seinem Pferd eher gutes tut als ihm zu schaden.
    Lebe am Oberrhein, unsere Wiesen sind relativ fett, was für Pferde eben schwierig zu verarbeiten ist. Natürlich gibt es Pferde die das vertragen können, bei Ponys & Kleinpferden wird es dann aber schon schwieriger.
    Deshalb pro Weidemaulkorb, wenn nötig.

  3. Marika Moga sagt:

    Hallo Dinchen,

    Danke für Deinen Beitrag! Sehr interessant wie andere damit umgehen. Es ist meistens so dass dumme Sprüche oder Kommentare kommen. Davon würde ich mich nie beirren lassen. Das Wichtigste ist das es DEINEM PFERD gut geht. Und wie Du schon sagtest; wenn man sich mit dem Thema länger und tiefer befasst versteht man auch warum Pferdebesitzer “sowas” tun. Maulkorb ist immer noch besser als das Pferd in d. Box einzusperren und nicht mehr raus zu lassen oder seine Gesundheit zu gefährden….
    In dem Sinne wünsche ich Dir und Deinem Pferd alles Gute 😉

    Marika

  4. Marika Moga sagt:

    Hallo Dinchen,
    Danke für Deinen Beitrag! Sehr interessant wie andere damit umgehen. Es ist meistens so dass dumme Sprüche oder Kommentare kommen. Davon würde ich mich nie beirren lassen. Das Wichtigste ist das es DEINEM PFERD gut geht. Und wie Du schon sagtest; wenn man sich mit dem Thema länger und tiefer befasst versteht man auch warum Pferdebesitzer “sowas” tun. Maulkorb ist immer noch besser als das Pferd in d. Box einzusperren und nicht mehr raus zu lassen oder seine Gesundheit zu gefährden….
    In dem Sinne wünsche ich Dir und Deinem Pferd alles Gute 😉
    Marika

  5. Lea sagt:

    Meiner muss auch einen Maulkorb tragen auf Grund von Übergewicht. Wir benutzen den Greenguard. Es bedarf etwas Gewöhnungszeit, aber irgendwann hat er sich einigermaßen abgefunden. Auch wenn er nicht ganz glücklich ist, aber immerhin gesund.

  6. Lea sagt:

    Meiner muss auch einen Maulkorb tragen auf Grund von Übergewicht. Wir benutzen den Greenguard. Es bedarf etwas Gewöhnungszeit, aber irgendwann hat er sich einigermaßen abgefunden. Auch wenn er nicht ganz glücklich ist, aber immerhin gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com