Hagebutten für Pferd & Hunde: Eine wahre Vitaminbombe

Mit den Jahren ist diese tolle Pflanze in Vergessenheit geraten. Ich weiß noch als ich Kind war, haben meine Mutter und Oma viele verschiedene leckere Sachen aus Hagebutten gemacht und meine Oma berichtete mit damals wie gesund Hagebutten doch sind. Sie zählte mir alle möglichen Erkrankungen auf, bei denen diese Wunderwaffe hilft.

Nach und nach kommt dieser Vitaminspender wieder mehr in den Köchen aber auch in den Futtertrögen vor! Die Menschen haben sie wieder für sich und ihre Haustiere entdeckt. Und das ist auch gut so! Denn nicht nur für Menschen hält die Hagebutte viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe bereit. Die Hagebutte ist auch für Pferde & Hunde ein hervorragender Vitaminspender. Mit ihrem süßlichen Geschmack lieben die meisten Pferde die Hagebutte.

Anzeige

Die Hagebutte ist für Pferde ein idealer Vitaminbooster. Sie enthält zehnmal mehr Vitamin C als eine Zitrone. Neben dem Vitamin C sind es die natürlichen Mineralstoffe, Flavonoide und Gerbstoffe, die bei der Hagebutte so geschätzt werden. Die Hagebuttenschale ist für Pferde besonders wertvoll, da diese natürliche Pektine enthält. Sie verhindern eine Reizung der Darmschleimhaut. Das in der Hagebutte enthaltene Vitamin C ist auch für die Funktionalität des Gelenkapparates und aller Sehnen und Bänder extrem wichtig. Blutgefäße und Kapillaren werden mit Hilfe des Vitamin C aufgebaut. Ob in frischem oder getrocknetem Zustand, die Hagebutte behält ihr Vitamin C.
Auch bei Gelenkproblemen

Die Hagebuttenschalen zeichnen sich durch ihre Abwehrkräfte stärkende, blutreinigende und stoffwechselreinigende Wirkung aus. Aber auch bei Problemen im Fell- und Hufbereich werden sie unterstützend eingesetzt. Durch die in den Hagebuttenschalen enthaltenen Flavonoide kann das Vitamin C besonders gut vom Körper aufgenommen werden und so besonders gut in psychischen und physischen Stresssituation das Immunsystem unterstützen.

Gerade bei Pferden mit einem schwachen Immunsystem oder bei Infekten kann die Frucht als Unterstützung angeboten werden. Pferde mit Hufrollen- oder Knochenhautentzündung oder auch chronischen Schmerzen dürfen mit der Hilfe von Hagebutten auf Linderung hoffen.

Eine weitere Besonderheit der Hagebutte ist ihr hoher Anteil an Galaktolipiden, diese Komplexverbindungen helfen besonders Pferden mit Arthrose, Schmerzen zu lindern und entzündliche Vorgänge in Gelenken abzumildern. Die Wirksamkeit der in der roten Schale enthaltenen Galaktolipide wurde von einem dänischen Forscherteam in mehreren Studien nachgewiesen. Durch die Fütterung von Hagebutten können Pferdehalter daher auch präventiv auf die Gelenke, Sehnen und Bänder einwirken. Durch die Galaktolipide wird der Bewegungsapparat geschmeidig und gesund erhalten. Gerne verwendet wird die Hagebutte auch bei Pferden mit Allergien, in der Rekonvaleszenzzeit und als Frühjahrskur.
Hagebutten können entweder frisch oder getrocknet zugefüttert werden. Aber auch als Tee lassen sie sich verabreichen (für Menschen ideal).

Großpferde: täglich 30 bis 50 g
Kleinpferde, Ponys: täglich 15 bis 30 g
Unser Tipp: Ganze Hagebutten können auch als gesundes Leckerli eingesetzt werden.
Bitte die Tageshöchstmenge von 40g nicht überschreiten!!
Sehr wertvoll auch für den Hund:

Das gemahlene Hagebuttenpulver ist eine wertvolle Nahrungsergänzung, die zur Stärkung des Immunsystems Ihres Hundes beiträgt und reich an Antioxidantien ist. Diese helfen dem Körper des Hundes sich gegen freie Radikale zu schützen. Der hohe Anteil an Vitamin C, Mineralstoffen, bioaktiven Pflanzenstoffen und Antioxidantien kann unterstützend bei der Behandelung von Gelenksbeschwerden wie zum Beispiel Arthrose wirken. Das schonende Verarbeitungsverfahren garantiert den Erhalt an Vitaminen und Nährstoffen. Das Hagebuttenpulver wird direkt unter das rohe Futter oder in das Nassfutter gegeben.

Die empfohlene Fütterungsmenge beim Hund liegt pro Tag: ¼ Löffel

Hier könnt ihr problemlos und schnell Hagebutten bestellen–> JETZT ZUM SHOP GEHEN!

Sie ist das Herz von Horseland, mit viel Liebe und vor allem jahrelangen Erfahrung führt sie erfolgreich ihr Reitsportgeschäft. Sie selbst reitet seit 23 Jahren, besitzt zwei Pferde, um die sie sich, neben zwei Katzen und ihrer geliebten Jill, einer Straßenhündin – die sie aus dem Tierheim gerettet hat – fürsorglich kümmert. Ihre Devise lautet: „Erst das Pferd, dann der Reiter“
Posts published: 132

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com