Faszination Pferd – warum begeistern uns Pferde?

Warum Pferde unsere Seele berühren

Eine Herde wilder Pferde, frei galoppierend über saftige Wiesen – wallende Mähnen und donnernde Hufe: Kaum jemand kann sich der Faszination eines solchen Szenarios entziehen. Warum sind wir Menschen so gefesselt von gerade dieser Species, die auch Nichtreiter in den Bann zieht?

Kraft und Schönheit

Pferde sind uns in vielen Punkten weit überlegen. Ihre Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer verhalf dem Menschen auch zu dem, was er heute ist. Trotz seiner Kraft ist das Pferd bereit, den Menschen auf sich zu dulden und bei richtiger Behandlung willig ihm gestellte Aufgaben zu bewältigen. Wenn wir das Glück haben, auf diesem mächtigen Tier zu sitzen, spüren wir förmlich die Energie und Lebensfreude unter uns.

Wir können eins werden mit einem Partner, der uns Flügel verleiht. Sind wir nur Zuseher und keine aktiven Reiter, werden wir von der Harmonie einer gelungenen Dressurvorführung gefesselt. Eine fehlerfreie Runde im Parcours oder eine berührende Showvorführung lässt unsere Herzen höher schlagen. Mitzuerleben, wie ein Pferd mit seinem Reiter eine Einheit wird, begeistert beinahe in dem Maße, als wären wir selbst aktiv.

Schau in den Spiegel

Das Pferd spiegelt unsere Seele wider. Es gibt die Antwort auf unser Verhalten unverfälscht und unvoreingenommen. Viele Managertrainings bauen heute auf diesem Wissen auf. Als Herdentier reagiert ein Pferd nach denselben Verhaltensmustern wie ein Mensch. Da es dabei aber nicht so viel Unsinn denkt, ist es ein perfekter Lehrmeister für den Menschen.

Wer stolz erhobenen Kopfes, selbstsicher und klar in seinen Entscheidungen durchs Leben geht, wird von Pferde- und Menschenherde vertrauensvoll respektiert. Wenn wir mit Pferden arbeiten, werden Fehler sofort aufgezeigt. Mit großen, gutmütigen Augen weist uns der vierbeinige Partner den richtigen Weg. Wenn uns ein Pferd sanft durch die Nüstern anbläst, wird eine positive Energie frei – ein Glückshormon breitet sich aus, besser als jede Schokolade.

Der goldene Schnitt

Das Pferd ist nach dem gleichen Schema gebaut wie viele Meisterwerke. Geigen beispielsweise haben auch den Aufbau zwei Drittel zu einem Drittel. Möglicherweise wirkt der Anblick eines Pferdes deshalb so wohltuend auf uns. Es ist einfach perfekt in Schönheit und Eleganz, harmonisch und immer einzigartig.

Es ist friedlich, gutmütig und doch auch wild. Es rennt wie der Wind und steht doch still, wenn wir es wünschen. Nicht von ungefähr ist das Pferd immer ein großes Thema in der Kunst. Berühmten Pferden werden Denkmäler errichtet, ihre Heldentaten überdauern Jahrhunderte. Es ist der Respekt vor Leistungen, die wir alleine nicht in unseren kühnsten Träumen erbringen können.

Wer behauptet, Pferde seien dumm, hat noch viel Lernarbeit vor sich. Die Weisheit der Pferde spielt sich auf Ebenen ab, die ein Mensch noch nicht als Ganzes erfassen kann. Und auch deshalb ist unsere Begeisterung für diese majestätischen Tiere von immerwährender Dauer……

Sie ist das Herz von Horseland, mit viel Liebe und vor allem jahrelangen Erfahrung führt sie erfolgreich ihr Reitsportgeschäft. Sie selbst reitet seit 23 Jahren, besitzt zwei Pferde, um die sie sich, neben zwei Katzen und ihrer geliebten Jill, einer Straßenhündin – die sie aus dem Tierheim gerettet hat – fürsorglich kümmert. Ihre Devise lautet: „Erst das Pferd, dann der Reiter“
Posts published: 295

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schnapp' Dir unseren kostenlosen Guide!

"Die 10 häufigsten Fehler beim Springreiten und wie DU sie vermeiden kannst"

We respect your privacy.
Suchen

Copyrights © 2017 PFERDEWIESE. All Rights Reserved. Design: kathrinpyplatz.com